U17 im Pokalfinale

B-Jugend steht am 22. Juni um 13:15...

B-Jugend steht am 22. Juni um 13:15 in Schwabenheim im Finale des Kreispokals gegen die SpVgg Harxheim

In einem intensiv geführten Kreispokalhalbfinale besiegte der VfB Bodenheim den Klassenhöheren TV 1817 Mainz mit einem knappen 1:0 in der Anfangsphase des Spiels. Die Bodenheimer begannen furios und erspielten sich zu Beginn des Matchs zahlreiche hervorragende Chancen. So konnte Yannick bereits nach 15 Minuten mit einem Abstauber im Strafraumgetümmel einnetzen.

Prächtige Kulisse beim Halbfinale in Bodenheim: Mehr als 100 Zuschauer fanden den Weg an den Guckenberg

Die Jungs hätten die Partie bereits in der ersten Hälfte für sich entscheiden können – ein ums andere Mal rauften sich die Trainer Thorsten und Manfred die Haare, ob der leichtfertig frei vor dem Tor versiebten Gelegenheiten. Und so kam, was kommen musste: kurz nach der Halbzeit kamen die Gegner besser ins Spiel und zeigten ihrerseits, dass sie den Sieg nicht freiwillig hergeben wollten. Auch für die Mainzer ergaben sich in der Folge zahlreiche Chancen, die mit Glück und Können von Torwart Pascal vereitelt werden konnten. Nach und nach fanden die Bodenheimer Jungs wieder zu ihrer Linie zurück und ließen erkennen, dass sie das zweite Tor noch fest im Blick hatten. Das sollte nicht mehr gelingen, aber auch das wütende Anrennen der Gegner führte nicht mehr zu einer Wende der Partie.

Vor einer beeindruckenden Kulisse von über 100 Zuschauern trugen unsere Jungs am Ende den verdienten Sieg davon und sind schon jetzt heiß auf’s Finale. In den nächsten drei Wochen wird „mit höggschder Disziplin“ weiter trainiert, kleine Blessuren auskuriert und auch der ein oder andere Langzeitverletzte wird wieder ins Team zurückkehren. „Wir werden alles in die Waagschale werfen und haben nach 2010 gegen Mainz 05 die nächste Chance, mit diesem tollen Team  ein Finale zu bestreiten“, so Thorsten. Unsere Jungs haben alle Unterstützung verdient: also, Ihr VfB-Fans, kommt alle am 22. Juni nach Schwabenheim und stärkt dem Team und den Trainern den Rücken!