“Erste” stößt die Tür zum Klassenerhalt weit auf

Mit einem 3:0 Auswärtserfolg bei Ataspor Worms...
Mit einem 3:0 Auswärtserfolg bei Ataspor Worms haben die Weinz-Schützlinge die Voraussetzungen geschaffen, um im abschließenden Heimspiel am Sonntag, den 26.05.2013, 15.00 Uhr, gegen den Lokalrivalen Fontana Finthen den Klassenerhalt in der Landesliga-Ost aus eigener Kraft sichern zu können.

Die Gastgeber,  die nur bei einem eigenen Erfolg ihre Chancen im Abstiegskampf hätten wahren können, blieben insbesondere über ihren Ausnahmestürmer Koc über 90 Minuten ein gefährlicher und kampfstarker Gegner. Die Anspannung bei den VfB-Spielern und den zahlreich mitgereisten Fans ließ erst mit dem Treffer des kurz zuvor eingewechselten Nelson Kari Kari in der Nachspielzeit nach.

 

Sichtliche Erleichterung nach dem Spiel! Nelson Kari-Kari (links) traf erstmals in dieser Saison...

Bei verteiltem Spiel hatte unser Team in der ersten Hälfte die klareren Chancen und führte zur Halbzeit durch einen Treffer von Christian Toplek verdient mit 1:0. Der nicht immer sichere Schiedsrichter verweigerte unserer Elf nach einem klaren Foulspiel an Kevin Handrick zudem einen Elfmeter.

 

Nach dem Wechsel verstärkte Ataspor die Angriffbemühungen. Nahezu jeder Angriff wurde über Torjäger Koc vorgetragen, der jedoch mit vereinten Kräften ein ums andere Mal gestoppt werden konnte. Ein toller Konter wurde durch Roberto Todaro nach einer guten Stunde zum 2:0 genutzt. Weitere Möglichkeiten versemmelte unser Team im Übereifer und musste gegen die nie aufsteckenden Gastgeber bis in die Nachspielzeit zittern, ehe Nelson Kari Kari auf Vorarbeit des ebenfalls eingewechselten Samir Ouachchen “den Deckel drauf” machte.

 

Wie wichtig der umjubelte Dreier war, zeigt ein Blick auf die Ergebnisse der Konkurrenz sowie in die Verbandsliga. Unsere direkten Konkurrenten um den ersten sicheren Nichtabstiegsplatz, Gommersheim und Weisenau, kamen auf eigenem Platz nicht über ein Unentschieden hinaus und konnten somit um zwei Zähler überflügelt werden.
Da in der Verbandsliga Südwest sowohl Hassia Bingen, als auch Mutterstadt und SC Ludwigshafen ihre Spiele verloren, muss weiter mit zwei Absteigern in die Landesliga gerechnet werden.
Um nicht vom Ausgang der Aufstiegsrelegation abhängig zu sein, sollte deshalb in der Endabrechnung zumindest Platz 12 erreicht werden.

 

Während Weisenau und Gommersheim am kommenden Wochenende in Schifferstadt bzw. Herxheim auswärts antreten müssen, hat unser Team Heimrecht gegen Fontana Finthen. Auch in diesem Spiel ist noch einmal größte Konzentration gefordert, gehören die Fontanen doch zu den auswärtsstärksten Mannschaften der Liga.

 

In der Winterpause mit nur 9 Zählern abgeschlagen auf einem Abstiegsplatz, will die VfB-Elf ihre Aufholjagd mit bislang stolzen 24 Rückrundenzählern krönen und nach dem Spiel mit ihren treuen Fans gemeinsam den Klassenerhalt feiern !

 

Auf geht´s VfB !